In den vergangenen Wochen haben die Schüler*innen des Jahrgangs 7, im Rahmen des Naturwissenschaft-Unterrichts, ein Schmetterlingsprojekt durchgeführt.

Zuerst konnten die Schüler*innen einige Tage lang die Raupen beobachten und beispielsweise die feinen Seidenfäden erkennen. Die Verpuppung der Raupen erfolgte etwa eine Woche später und die Schüler*innen konnten die Puppen in die Aufzucht-Volieren umsetzen.

Durch die warmen Temperaturen begünstigt, schlüpften die Distelfalter nur einige Tage später und konnten in den Volieren beim Fliegen und Fressen sehr gut beobachtet werden. Die Schüler*innen legten aufgeschnittene Orangen in die Volieren, damit die Schmetterlinge alle nötigen Nährstoffe aufnehmen konnten.

Das Highlight für die Klassen war aber eindeutig der Zeitpunkt der Freilassung der „selbstgezüchteten“ Schmetterlinge. Dafür spazierten die Klassen in den Eicherhofpark und entließen die Distelfalter in die Freiheit!

Die wenigen Exemplare, die leider das Verpuppungsstadium nicht überlebten, wurden auf Wunsch der Schüler*innen beerdigt und die Stellen mit Blumen geschmückt!

  • IMG_2728
  • IMG_2729
  • IMG_2730
  • IMG_2731
  • IMG_2771
  • IMG_2772
  • IMG_2773
  • IMG_2774
  • IMG_2775
  • IMG_2776
  • IMG_2777
  • IMG_2779
  • IMG_2780
  • IMG_2781
  • IMG_2782
  • IMG_2783