Nachdem die Schulschließung aufgrund der Corona-Pandemie am Mittag des 13. März angeordnet und faktisch zum Montag, 16.03.2020, wirksam wurde, mussten die Schulen in Vielerlei Hinsicht spontan und schnell handeln bzw. Entscheidungen treffen. In der Zeit der Schulschließung wurden in verschiedenen Kontexten Videomeetings oder Videokonferenzen angeboten, um den Kontakt zwischen Schülerinnen und Schüler  und den Lehrkräften zu halten.

Heute, am 12.05.2020, wurden den Schulen im Regierungsbezirk Köln Hinweise der Datenschutzbeauftragten an öffentlichen Schulen zu datenschutzgerechten Videokonferenzen an Schulen zugeleitet, die für uns bindend sind. Die dort geforderten Bedingungen sind von keinem der bislang genutzten Tools bzw. Anbieter zu erfüllen.

Daher sind ab sofort und bis auf Weiteres alle Videokonferenzen im schulischen Kontext an der Sekundarschule Leichlingen abgesagt.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, eine datenschutzkonforme Lösung zu finden, mit der wir wieder Videokonferenzen anbieten können, und informieren an dieser Stelle, wenn die Konferenzen wieder aufgenommen werden können.

Bis dahin bitten wir ganz herzlich um Ihr Verständnis, dass wir den berechtigten Belangen des Datenschutzes ohne Wenn und Aber gerecht werden müssen.