Aktualisierung 11.09.2020:

Die folgenden, aktuellen Informationen wurden heute per E-Mail an alle Eltern und Erziehungsberechtigten unserer Schule versandt. Sollten Sie die Mail nicht erhalten haben, teilen Sie unserem Sekretariat bitte eine gültige E-Mail-Adresse mit.

 

mit dieser Mail möchten wir Sie über aktuelle Entwicklungen informieren.

  • Das Ministerium für Schule und Bildung hat mitgeteilt, dass die Regelungen zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung auch über den 15.09.2020 hinaus fortgesetzt werden. Das bedeutet, dass auf dem Schulgelände und im Schulgebäude immer eine Maske zu tragen ist. Dieses Gebot ist durch die Schule durchzusetzen. Schülerinnen und Schüler, die das Tragen einer Maske verweigern, verstoßen gegen geltende Erlasse und müssen mit ernsthaften Konsequenzen (Maßnahmen erzieherischer Einwirkung oder Ordnungsmaßnahmen) rechnen. Es ist darüber hinaus möglich, Personen des Schulgeländes zu verweisen, wenn ein schnelles Handeln erforderlich ist.

Ich bitte Sie daher ganz herzlich, in gemeinsamer Verantwortung für die Gesundheit aller nachdrücklich darauf einzuwirken, dass Ihr Kind seiner Maskenpflicht nachkommt.

Es bleibt dabei, dass die Maske am FESTEN Sitzplatz im Klassenraum nicht zwingend getragen werden muss. Hier gilt die EINDRINGLICHE EMPFEHLUNG der Schule, eine Maske zu tragen.

Beim Essen und Trinken während der Pausen außerhalb der Unterrichtsräume ist ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.

  • Wenn ihr Kind eines oder mehrere der folgenden Symptome zeigt, DARF es NICHT zur Schule kommen und Sie MÜSSEN mit einem Arzt das weitere Vorgehen abklären: trockener Husten, Fieber, Kurzatmigkeit, Verlust des Geruchs-/ Geschmackssinns, Schnupfen mit Halsschmerzen oder Kopf-und Gliederschmerzen, allgemeine Schwäche. Kinder, die in der Schule diese Symptome zeigen, werden sofort nach Hause entlassen.

Wenn die Schülerin oder der Schüler einen Schnupfen hat, muss sie oder er 24 Stunden lang beobachtet werden. Nur wenn keine weiteren Symptome dazu kommen, darf die Schule besucht werden.

  • Leider haben wir aktuell noch keine Verbesserungen im Mensabetrieb erzielen können. Wir versprechen, dass wir weiterhin mit Nachdruck nach Lösungen und Wegen suchen, dass mehr Schülerinnen und Schüler als bisher ein Mittagessen über die Mensa bekommen können.

Bitte geben Sie daher Ihren Kindern genug zu essen und zu trinken mit, wenn diese nicht in der Mensa essen können und das Schulgelände während der Mittagspause nicht verlassen dürfen (insbesondere Jahrgänge 7 und 8).

  • Auch im Gebäude der Grundschule Büscherhof, in dem unser Jahrgang 5 seine Klassenräume hat, steht ab sofort ein WLAN für uns zur Verfügung.
  • Die Stadt Leichlingen erhebt in der kommenden Woche bei den Schülerinnen und Schülern, die mit dem Bus zur Schule kommen, die aktuellen Bedarfe, um ggf. gezielt das Angebot ausweiten zu können. Dazu werden die betroffenen Kinder gebeten, einen kurzen Fragebogen auszufüllen.
  • Wenn die Temperaturen demnächst niedriger sind als zu Beginn des Schuljahres, bleibt die Notwendigkeit einer guten Lüftung der Klassenräume bestehen. Achten Sie bitte darauf, dass Ihre Kinder warm genug gekleidet zur Schule kommen, wenn die Fenster im Klassenraum geöffnet sind. Bis auf Weiteres ist es dann selbstverständlich auch zulässig, bei Bedarf im Unterricht Jacke, Schal und Mütze zu tragen.
  • Wir freuen uns sehr, dass mittlerweile über 550 Schülerinnen und Schüler für Office 365 registriert sind! Diejenigen, die noch nicht angemeldet sind, laden wir ganz herzlich sein, dass Formular auf unserer Homepage herunterzuladen und auszufüllen, damit möglichst alle Schülerinnen und Schüler von den Möglichkeiten profitieren können.

Wir weisen eindringlich darauf hin, dass wir Office 365 zur schulischen Nutzung zur Verfügung stellen. Dass Schülerinnen und Schüler sich auch untereinander, z. B. über Teams, vernetzen und gemeinsam arbeiten, ist dabei ausdrücklich erwünscht. Jedoch soll hier kein privater Austausch stattfinden und die Regeln der angemessenen Kommunikation sind zu beachten. Die Klassenleitungen werden dies mit den Schülerinnen und Schülern auch besprechen.

Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte können selbstverständlich die Zugänge Ihrer Kinder einsehen, so wie Sie das auch mit den klassischen Unterlagen (Hefte, Schnellhefter usw. ) tun. Wir laden Sie herzlich ein, dass regelmäßig zu tun und so mit Ihren Kindern über die neuen Möglichkeiten der digitalen Kommunikation und des digital unterstützten Unterrichts ins Gespräch zu kommen und über Inhalte und Nutzung informiert zu sein. So können wir in gemeinsamer Verantwortung die Chancen, die sich in diesem Bereich bieten, immer besser nutzen.

Aktualisierung 02.09.2020:

Die Bezirksregierung Köln hat klargestellt, dass die Maske während der Pausen zum Essen und Trinken abgenommen werden, wenn

  • die Schülerinnen und Schüler auf ihrem festen Sitzplatz im Unterrichtsraum sitzen oder
  • außerhalb der Sitzplätze ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten wird.

 

Stand 31.08.2020:

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

da uns die Schulmail des Ministeriums für Bildung und Schule erst heute am späten Nachmittag und damit außerhalb der Dienstzeiten des Schulsekretariats erreichte, erhalten Sie diese Informationen zunächst auf diesem Wege.

Morgen früh erhalten Sie darüber hinaus eine E-Mail, wenn Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist.

 

Ab Dienstag, dem 01.09.2020 gelten folgende neue Regelungen im angepassten Unterrichtsbetrieb:

  • Sobald die Schülerinnen und Schüler in einem Unterrichtsraum ihren festen Sitzplatz einnehmen, ist das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung nicht mehr zwingend vorgeschrieben. Außerhalb der Sitzplätze, im Schulgebäude und auf dem Schulgelände besteht weiterhin die Pflicht, eine Maske zu tragen.
  • Wir empfehlen, eine Maske auch im Unterricht zu tragen, da damit der Infektionsschutz erhöht und ggf. erforderliche Quarantäne Maßnahmen möglicherweise auf einen kleineren Personenkreis beschränkt werden können.
  • Lehrkräfte und Betreuungspersonal (z. B. in der Mittagspause) dürfen die Maske nur absetzen, wenn ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten wird.
  • Während der Pausenzeiten darf die Maske zum Essen und Trinken abgenommen werden, wenn ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden kann.
  • In den Bussen (Linien- und Schulbussen) gilt nach wie vor Maskenpflicht.

 

Das MSB hat darüber hinaus eine Elterninfo veröffentlich, die veranschaulicht, was bei einer Erkrankung von Schülerinnen und Schülern zu beachten ist.