Die Sekundarschule Leichlingen verpflichtet sich den folgenden pädagogischen Leitzielen:

  • gemeinsames Lernen

In der Sekundarstufe Leichlingen lernen Kinder mit verschiedenen Begabungen gemeinsam und in differenzierenden Kursen mit dem Ziel, den für sie bestmöglichen Abschluss der Sekundarstufe I zu erreichen. Dabei erwerben sie auch wichtige soziale Kompetenzen wie Verantwortung für den eigenen Lernprozess und für die Lerngruppe, Fähigkeit zur Kooperation und zur Kritik sowie Wertschätzung.

  • Fördern und Fordern

Das Angebot der Sekundarschule richtet sich an alle Leichlinger Schülerinnen und Schüler, die nicht das Gymnasium besuchen. Daraus ergibt sich die Verpflichtung, alle Schülerinnen und Schüler in ihren Fähigkeiten und Potenzialen zu fördern. Gleichzeit gilt es, individuelle Stärken zu erkennen und entsprechende Anforderungen zu stellen, damit nach Abschluss der Sekundarschule ein erfolgreicher Übergang in eine qualifizierte Berufsausbildung oder schulische Bildungsgänge der Sekundarstufe II gewährleistet ist.

  • Offenheit

Die Sekundarschule steht allen Schülerinnen und Schülern unabhängig von ihrem Leistungsvermögen offen. Sie bietet Kindern mit und ohne besonderem Unterstützungsbedarf eine zukunftsfähige Perspektive und berücksichtigt dabei die Vielfalt der ihr anvertrauten Schülerinnen und Schüler.

Durch die Kooperation mit außerschulischen Partnern am Schulstandort Leichlingen versteht die Sekundarschule als lebendiger Lernort, der vor Ort präsent ist und sich in das Leben der Stadt einbringt.