Nachdem die Schulschließung aufgrund der Corona-Pandemie am Mittag des 13. März angeordnet und faktisch zum Montag, 16.03.2020, wirksam wurde, mussten die Schulen in Vielerlei Hinsicht spontan und schnell handeln bzw. Entscheidungen treffen. In der Zeit der Schulschließung wurden in verschiedenen Kontexten Videomeetings oder Videokonferenzen angeboten, um den Kontakt zwischen Schülerinnen und Schüler  und den Lehrkräften zu halten.

Heute, am 12.05.2020, wurden den Schulen im Regierungsbezirk Köln Hinweise der Datenschutzbeauftragten an öffentlichen Schulen zu datenschutzgerechten Videokonferenzen an Schulen zugeleitet, die für uns bindend sind. Die dort geforderten Bedingungen sind von keinem der bislang genutzten Tools bzw. Anbieter zu erfüllen.

Daher sind ab sofort und bis auf Weiteres alle Videokonferenzen im schulischen Kontext an der Sekundarschule Leichlingen abgesagt.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, eine datenschutzkonforme Lösung zu finden, mit der wir wieder Videokonferenzen anbieten können, und informieren an dieser Stelle, wenn die Konferenzen wieder aufgenommen werden können.

Bis dahin bitten wir ganz herzlich um Ihr Verständnis, dass wir den berechtigten Belangen des Datenschutzes ohne Wenn und Aber gerecht werden müssen.

Corona

Aktualsierung 05.05.2020

Kein Präsenzunterricht in dieser Woche

Das Ministerium für Schule und Bildung hat uns soeben darüber informiert, dass an den weiterführenden Schulen in dieser Woche keine Ausweitung des Präsenzunterrichts vorgesehen ist. Das bedeutet, dass bei uns weiterhin kein Präsenzunterricht angeboten wird.

Weitere Informationen sind für Donnerstag, 07.05.2020, angekündigt. Wir werden sie an dieser Stelle bekannt geben.

Liebe Schülerinnen und Schüler,

auch wenn wir heute noch nicht genau wissen, wann es für uns wieder gemeinsam losgehen kann, freuen wir uns schon sehr auf euch!

Mit dem Video wollen wir euch schon ein wenig auf die Regeln und Vorsichtsmaßnamen vorbereiten, die euch in der Schule erwarten.

Herzliche Grüße,

die Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarschule Leichlingen

Während der Corona-Krise bietet die Handwerkskammer zu Köln (HWK) eine telefonische Beratung an. Weitere Details sind dem Brief zu entnehmen.

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

 

in diesem Jahr ist die Teilnahme am Wettbewerb "Känguru der Mathematik" ausnahmsweise von Zuhause aus möglich.

Wer sich zum Wettbewerb angemeldet hat, kann über das Formular die Zusendung der Aufgaben und aller weiteren Informationen anfordern.

 

Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung  wurde in Windeseile die MiA-Sonderedition Mathe im April* entwickelt. Auf der Webseite www.mathe-im-april.de können sich alle Interessenten kostenlos anmelden und an den täglich neu veröffentlichten Aufgabengeschichten vom 6. bis 24. April mitmachen.  

Für die Lösung einer Aufgabe hat man zwei Tage Zeit. Es ist auch möglich mit der ganzen Familie mitzuspielen und als Familie gemeinsam zu knobeln.

Die Sekundarschule Leichlingen wünscht allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Spaß und Erfolg beim mathematischen Knobeln, Experimentieren und Entdecken!

   *Mathe im April ist Teil der Initiative Wir bleiben schlau! – Die Allianz für MINT-Bildung zu Hause des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Es ist Partner-Projekt der Initiative #MINTmagie des BMBF. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Gisela und Erwin Sick Stiftung gefördert.

 

Gemeinsam Lösungen finden

Der Katholische Erziehungsberatung e.V. ist die Anlaufstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und Fachkräfte in Leichlingen und Umgebung für Konfliktsituationen und Erziehungsfragen.

Die Einrichtung ist geöffnet und unterstützt Sie gerne bei den Herausforderungen, die die aktuelle Schließung von Schulen und Familienzentren mit sich bringt.

Es werden telefonische und Chat-Beratungen durchgeführt.

Persönliche Gespräche sind in Ausnahmefällen und nach Absprache möglich.

Das Team der Beratungsstelle in Leichlingen erreichen Sie unter 02175 / 6012 oder unter www.erziehungsberatung.net.

 

Auf Flyern für Kinder und Jugendliche sowie für Eltern werden die Angebote vorgestellt.