Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,                                                                
liebe Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 9,

das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSB) weist darauf hin, dass aufgrund der weiterhin bestehenden Einschränkungen des Schulbetriebes auch im Schuljahr 2020/2021 keine Benachrichtigungen gemäß § 50 Absatz 4 Schulgesetz NRW wegen Versetzungsgefährdung versandt werden.

Es werden also keine „blauen Briefe“ verschickt. Für die Versetzung in Klasse 10 ist eine nicht ausreichende Leistung mehr als im Regelfall erlaubt.

Was bedeutet das für die Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 9?

Ø Am Ende der 9ten Klasse erreichen alle Schülerinnen und Schüler, die in Klasse 10 versetzt werden, in aller Regel ihren Hauptschulabschluss nach Klasse 9.
Um von Klasse 9 in Klasse 10 versetzt zu werden, benötigt man im Regelfall folgendes Notenbild (APO SI §40):
· Alle Fächer mindestens „ausreichend“
· Leistungen in E-Kursen werden wie um eine Notenstufe bessere Leistung im G-Kurs gewertet.
· Erlaubt: Deutsch oder Mathematik „mangelhaft“ und 1x „ungenügend“ oder „mangelhaft“ in den übrigen Fächern (acuh Englisch).

Ø In diesem Schuljahr ist nun eine weitere nicht ausreichende Leistung erlaubt, um versetzt zu werden. Die Versetzung ist in diesem Falle jedoch nicht gleichbedeutend mit der Vergabe des Hauptschulabschlusses nach Klasse 9!

Ø Falls eine Schülerin/ein Schüler aber ihren/seinen Hauptschulabschluss nach Klasse 10 nicht erreichen sollte, hat sie/er zum Ende der Klasse 10 keinen Abschluss. Auch keinen Hauptschulabschluss nach Klasse 9.

Ø Dabei ist zu beachten, dass in NRW eine zehnjährige Schulpflicht besteht und darüber hinaus alle Jugendlichen bis 18 berufsschulpflichtig sind.

 

Bei Rückfragen stehen Ihnen die Klassenleitungen und die Abteilungsleiterin, Frau Weyers, gerne zur Verfügung.

 

Diese Information wird auch an alle Eltern und Erziehungsberechtigten des Jahrgangs 9 per E-Mail versendet.

Aktualisierung 23.02.2021:

Ab Montag, 22.02.2021, fahren wieder Schulbusse.
An den Langtagen Montag, Mittwoch und Donnerstag fährt nach der 5. Stunde jeweils ein Bus der Linie 13 und der Linie 14.

 

Aktualisierung 17.02.2021:

 

Jahrgang 10:

  • Ausgefallene Klassenarbeiten werden nicht nachgeholt.
  • Klassenarbeiten im zweiten Schulhalbjahr werden wie folgt reduziert: M, D und E, je eine Klassenarbeit plus Zentrale Prüfung; Wahlpflichtfach und Spanisch je 2 Klassenarbeiten.
  • Ab Montag, den 22.02.2021 wird Wechselunterricht stattfinden.
  • Die Schülerinnen und Schüler werden in konstante Lerngruppen eingeteilt. Die Kurszuteilung in Mathematik, Englisch, dem Wahlpflichtfach und Spanisch wird dabei berücksichtigt.
  • Der Wechselunterricht wird montags, mittwochs und donnerstags von der 1. bis zur 5. Stunde stattfinden. Das Unterrichtsfach aus der 6. Stunde wird in die 5. Stunde verlegt. Es wird keine Mittagspause in der Schule geben. In der 7./8. Stunde findet für alle Schülerinnen und Schüler Unterricht auf Distanz statt.
  • Dienstags und freitags (Kurztage) findet der Wechselunterricht nach Stundenplan statt.
  • Alle Lehrerinnen und Lehrer bemühen sich, ihren Unterricht so zu gestalten, dass die Zuhause arbeitenden Lerngruppen mit Hilfe der digitalen Tafeln und Teams zeitweise in den Unterricht einbezogen werden können. Diese Form des Arbeitens wird für alle neu sein und sicherlich eine Herausforderung darstellen. Wenn wir bedenken, welche digitalen Fortschritte die gesamte Schulgemeinschaft in den letzten Monaten geleistet hat, wagen wir uns auch an dieses Projekt.
  • Der Wechselunterricht findet in A- und B-Wochen statt.
  • Die Pausen werden in festgelegten Arealen verbracht.
  • Die Zuteilung der Lerngruppen, Lernwochen, Unterrichtsräume und Pausenareale wird Ende dieser Woche über Teams bekannt gegeben. Gruppenwechsel sind nicht möglich.

 

  • Bitte denken Sie unbedingt an die weiterhin geltenden Hygieneregeln: Maske (OP-Maske bzw. FFP2-Maske), Abstand, Räume lüften

Jahrgang 9:

  • Es wird weiterhin Unterricht auf Distanz durchgeführt.
  • Ausgefallene Klassenarbeiten werden nicht nachgeholt.
  • Klassenarbeiten im zweiten Schulhalbjahr werden reduziert.
  • Das geplante Praktikum vom 15.03 – 26.03 2021 kann stattfinden, wenn sich der Jahrgang 9 zu dieser Zeit wieder im Präsenz- oder Wechselunterricht befindet. Für alle Schülerinnen und Schüler, die keinen Praktikumsplatz finden konnten, findet Unterricht nach Stundenplan statt. Im Unterricht werden in dieser Zeit keine neuen Lerninhalte vermittelt.

Falls der Unterricht auf Distanz bis zu den Osterferien ausgeweitet werden sollte, können Praktika auf Antrag der Eltern und bei Vorliegen eines schriftlichen Einverständnisses der Betriebe durch die Schulleitung genehmigt werden.

 

Jahrgang 8:                                                                                                                         

  • Es wird weiterhin Unterricht auf Distanz durchgeführt.
  • Ausgefallene Klassenarbeiten werden nicht nachgeholt.
  • Klassenarbeiten im zweiten Schulhalbjahr werden reduziert.
  • Die vorgesehenen Lernstandserhebungen „VERA8“ in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch werden in Klasse 9 verschoben.

 

Jahrgänge 5 bis 7:

Die aktuell geltenden Regelungen (Unterricht nach Plan über Teams) bleiben vorerst bestehen.

Für Klassenarbeiten gilt:
• Ausgefallene Klassenarbeiten werden nicht nachgeholt.
• Die Anzahl der Klassenarbeiten im zweiten Schulhalbjahr wird reduziert.

Auch in Zeiten des Lockdowns möchten wir euch natürlich die Möglichkeit bieten, sich mit Problemen an uns wenden.
Dafür haben wir offene Sprechstunden. Schreibt uns einfach bei Teams an und wir machen einen Termin für ein Meeting aus.

Frau Meier, Schulsozialarbeiterin:
offene Sprechstunde:
Montag:       09:45 – 10:15
Mittwoch:   12:00 – 12:30

Freitag: 09:45 – 10:15

Kontakt über Teams oder telefonisch, Handynummer: 0173 7067443.

Christian Scherr, Beratungslehrer:
offene Sprechstunde:
Dienstag:     09:00 – 09:45

Kontakt über Teams.

Die beiden beweglichen Ferientage am 12.02. und am 15.02.2021 bleiben bestehen.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

das Ministerium für Schule und Bildung hat heute bekannt gegeben, wie der Unterricht an den Schulen vom 01. bis 12.02.2021 zu organisieren ist.

  • Es bleibt dabei, dass die Schülerinnen und Schüler auf Distanz unterrichtet werden.
  • Weiterhin wird für die Jahrgangsstufen 5 und 6 eine Betreuung angeboten, wenn diese zuhause nicht zu gewährleisten ist. Die betreuten Kinder erhalten keinen Präsenzunterricht, sondern nehmen in der Schule am Distanzunterricht ihrer Klasse teil. Bitte melden Sie sich bei Frau Piller, Abteilungsleiterin I, wenn Sie entsprechenden Bedarf haben.
  • Im genannten Zeitraum werden keine Klassenarbeiten geschrieben. Wir werden daher Änderungen in der Terminplanung für die Klassenarbeiten vornehmen müssen und die Schülerinnen und Schüler über die neuen Termine informieren, sobald wir eine belastbare Planungsgrundlage haben.
  • Für das Schulgebäude besteht weiterhin ein Betretungsverbot auch für Schülerinnen und Schüler sowie für Eltern. Ausgenommen sind diejenigen, die an der Betreuung teilnehmen. Bitte kontaktieren Sie unser Sekretariat, wenn Sie Unterlagen benötigen oder einreichen wollen. Wir werden dann individuell vereinbaren, wie die Übergabe geregelt werden kann.

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

folgende Angebote biete ich für Euch im Januar an:

  • Beratung bei Problemen, Sorgen oder einfach wenn ihr mal wen zum Sprechen braucht: telefonisch oder über Teams
  • Kreativ AG über Teams
  • Teekränzchen in Teams
  • Unterstützung bei Bewerbungen in der Bewerbungssprechstunde (Montags 15:30-16:30 Uhr) oder nach Terminabsprache
  • Thementreffen bei Teams: Mittwochs 16:00-17:00 Uhr zu den Themen:
    • 01. „So klappt’s mit dem Homeoffice – Tipps und Tricks“,
    • 01. „Gestresst?! – Tipps zum Umgang mit Unruhe und Stress“,
    • 01 „Heute mal abschalten – Spielezeit“

Meldet Euch gerne bei mir unter: 0173 7067443 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt bei Teams.

 

Aktuelles gibt’s auch immer bei Instagram und Facebook

 

Liebe Grüße, Jessica Meier (Schulsozialarbeiterin)

SchulSozA0121

Aktualisierung 12.01.2021:

Für Besprechungen und Konferenzen über Teams wurden Regeln beschlossen, die hier nachgelesen werden können.

Aktualisierung 08.01.2021:

Zur Umsetzung des Distanzunterrichts an der Sekundarschule Leichlingen im Januar 2021 finden Sie einige erste Hinweise:

  • Der Unterricht auf Distanz startet am Mittwoch, den 13.01.2021.
  • Die Schülerinnen und Schüler sind zur Teilnahme am Distanzunterricht verpflichtet.
  • Der Unterricht wird gemäß Stundenplan erteilt. Die Schülerinnen und Schüler sollen zu dieser Zeit online sein, insbesondere zu Beginn einer Unterrichtsstunde. Das bedeutet nicht, dass zwingend während der gesamten Zeit online gemeinsam gearbeitet wird. Je nach Fach und Lerngruppe wird es gemeinsame Unterrichtssequenzen, Phasen der Einzelarbeit und im Rahmen der technischen Möglichkeiten auch Zusammenarbeit zwischen den Schülerinnen und Schülern geben können.
  • Rechtzeitig vor dem 13.01. werden ergänzend zu den Einführungen im Verlauf des ersten Schulhalbjahrs über Teams und auf der Schulhomepages kurze, bebilderte Anleitungen zu ersten Schritten in Teams zur Verfügung gestellt.
  • Wenn Schülerinnen und Schüler mit den gestellten Aufgaben bereits vor Ende der Unterrichtsstunde fertig geworden sind, ist das kein Problem, sie haben dann ihr Soll erfüllt.
  • Gleiches gilt, wenn innerhalb der vorgegebenen Arbeitszeit noch nicht alle gestellten Aufgaben bearbeitet werden konnten. Das ist im Präsenzunterricht nicht anders und ebenfalls kein Problem.
  • Wenn in einer Familie nicht genügend digitale Arbeitsplätze zur zeitgleichen Teilnahme am Distanzunterricht zur Verfügung stehen, bitten wir die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten zu entscheiden, wer am Unterricht über Teams teilnehmen soll. Die Kinder, die dann nicht teilnehmen können, informieren bitte vorab die Fachlehrerinnen oder Fachlehrer, z. B. über den Chat in Teams.
  • Im Januar 2021 werden keine Klassenarbeiten geschrieben.
  • Die Arbeit während des Unterrichts auf Distanz wird bewertet. Dabei gilt wie im Präsenzunterricht auch, dass nicht jede Aufgabe einzeln bewertet werden und dass es Erarbeitungs- und Übungsphasen gibt, die nicht bewertet werden.
  • Krankmeldungen werden bitte wie gewohnt entweder über das Formular auf unserer Homepage oder telefonisch über das Schulsekretariat eingereicht.