Im Rahmen des Sportunterrichts der sechsten Klassen haben über 50 Schülerinnen und Schüler das Deutsche Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold erworben. Die Urkunden und Anstecker wurden zusammen mit den Halbjahreszeugnissen am 03.02.2017 den Schülerinnen und Schülern ausgehändigt.

Ein toller Erfolg meinten auch die Vertreter des Stadtsportverbands Leichlingen, Herr Vogel und Herr Mitschke, die die Sportlehrerinnen und Sportlehrer bei der Abnahme der Prüfungen  tatkräftig unterstützt haben. Vielen Dank dafür! 

Auch im nächsten Jahr steht dann für die kommenden Sechstklässler die Abnahme des Sportabzeichens an.

Die Sekundarschule Leichlingen bedankt sich ganz herzlich bei der Firma Kronenberg Profil GmbH aus Leichlingen, die durch eine großzügige Spende an den Schulverein unserer Schule die Anschaffung von sechs Experimentierkästen ermöglicht hat. Dadurch können im naturwissenschaftlichen Unterricht noch mehr handlungsorientierte Versuche und Experimente von den Schülerinnen und Schülern selbst durchgeführt werden und die Freude am naturwissenschaftlichen Handeln und Arbeiten steigt. Das wiederum ist ganz im Sinne des MINT-Netzwerks im Rheinisch-Bergischen Kreis, das den Kontakt zur Firma Kronenberg vermittelt hat.

2. Methodentag an der Sekundarschule Leichlingen am 16.12.16

Kooperative Lernformen und Methoden wie „Placemat – Activity“, „Partner – Puzzle“ und „Stille Post“, auch als Reflexionsmethode für eigenes Arbeitsverhalten einsetzbar, standen im Fokus des 2. Methodentages der Sekundarschule Leichlingen. Zudem wurde das richtige Markieren und Strukturieren von Texten den Schülerinnen und Schülern vermittelt. So soll das sinnerfassende Lesen geschult werden. Das Erstellen von Mind – Maps soll vor allem unseren Schülerinnen und Schülern als neues Handwerkszeug für die Vorbereitungen auf Klassenarbeiten und für die Erarbeitung neuer Themen dienen.

Bei vielen Menschen verursacht der Gedanke an die schleimigen Weichtiere ein Gefühl des Ekels. Genauso ist es auch zunächst den Schülerinnen und Schülern der Klasse 6 ergangen. Dennoch lohnte sich der zweite Blick auf diese Tierart: Ihre filigranen Fühler, ihre Farben und Formen können bei genauer Betrachtung durchaus beeindrucken. Ihre Funktion im Stoffkreislauf, nämlich den Wald davor zu bewahren, als „Müllhalde“ zu verkommen, war vielen Kindern auch nicht bewusst..

Die Schülerinnen und Schüler formten zunächst aus Salzteig mehrere Nacktschnecken, die sie anschließend mit Wasserfarben anmalten. Um den unansehnlichen Tierchen mehr Schönheit zu verleihen, bastelten sie ihnen aus gesammelten Materialien Häuser.

Es ist geschafft! Fiese Haie, glitschige Quallen, Wasserwürmer und Kraken wurden in die Flucht geschlagen. Der Regenbogenfisch hat sie alle vertrieben und es ist Ruhe in die Unterwasserwelt eingekehrt. Das erste Kunstprojekt ist abgeschlossen und die kleinen Künstler warten gespannt auf neue Herausforderungen....